07.11.2013

BAföG-FAQ
Leistungsnachweis – Nachweis von Studienleistungen [Seite 1]

Von Nicola Pridik

Das Wichtigste in Kürze ...
  • Nur Studierende müssen während des Studiums ihre Leistungen nachweisen, um weiterhin BAföG beziehen zu können. Bei SchülerInnen findet eine Leistungskontrolle nicht statt.
  • Auch im Zusammenhang mit einem Fachrichtungswechsel kann nach Studienleistungen gefragt werden. Das Gleiche gilt, wenn eine Förderung über die Förderungshöchstdauer hinaus oder Studienabschlusshilfe beantragt wird.
  • Normalerweise ist der Leistungsnachweis nach dem 4. Semester vorzulegen. Sieht Eure Prüfungsordnung allerdings schon vor Beginn des 3. Semesters eine Zwischenprüfung o. Ä. vor, ist der Nachweis schon nach dem 2. Semester zu erbringen.
  • Für die Ausstellung von Leistungsnachweisen sind die Hochschulen/Prüfungsämter zuständig. Unter bestimmten Voraussetzungen kann allerdings auch ein Ausdruck der individuell erreichten ECTS-Credits genügen.
  • Welche Leistungen erbracht worden sein müssen, könnt Ihr in Eurer Studienordnung nachlesen. Häufig stellen die Fachbereiche aber auch entsprechende Informationen speziell für den Leistungsnachweis gemäß § 48 BAföG zur Verfügung.
  • Haben bestimmte gesetzlich anerkannte Gründe zu einer Studienverzögerung geführt, so kann die spätere Vorlage des Leistungsnachweises beantragt werden. Zu den Gründen gehören u. a. folgende: Spracherwerb, Auslandsaufenthalt, Ableistung eines vorgeschriebenen Praktikums im Grundstudium, Krankheit, erstmaliges Nichtbestehen einer Modul- oder der Zwischenprüfung, Behinderung, Gremientätigkeit, Schwangerschaft und Kindeserziehung.
  • Je nachdem, welcher Grund zu einer Verlängerung der Förderung führt, kann sich bei den zusätzlich finanzierten Semestern (am Ende des Studiums) die Förderungsart ändern!
  • Ohne gesetzlich anerkannten Grund für eine spätere Vorlage des Leistungsnachweises kann eine Förderung nur dadurch wieder erreicht werden, dass der Leistungsstand aufgeholt wird.
.. mit der dringenden Empfehlung, auch die folgenden Details zu lesen!

Unter Berücksichtigung der BAföG-Verwaltungsvorschrift 2013

1. Wann Studienleistungen nachzuweisen sind

Nur Studierende müssen zu bestimmten Zeitpunkten und bei bestimmten Ausbildungsverläufen ihre Leistungen nachweisen, um weiterhin BAföG beziehen zu können. Bei SchülerInnen ist eine Leistungskontrolle nicht vorgesehen. Allerdings kann das Amt die Förderung streichen, wenn Ihr zu viele Fehlzeiten habt oder (mehrfach) die Versetzung nicht schafft.
  1. Leistungsnachweis nach dem 4. Semester (ggf. auch früher)

    Dass der Staat Eure Ausbildung nur dann finanziell fördern will, wenn Ihr ordnungsgemäß Eure Studienleistungen erbringt und die Ausbildung in der vorgesehenen Zeit abschließt, versteht sich von selbst. Ob Ihr dies wirklich tut, wird im Regelfall aber nur zu einem Zeitpunkt kontrolliert, nämlich nach dem 4. Semester. Sieht Eure Prüfungsordnung eine Zwischenprüfung o. Ä. schon vor Beginn des 3. Semesters vor, ist der Leistungsstand bereits nach dem 2. Semester nachzuweisen.

    Ab dem 5. Semester (oder ab dem 3. Semester, sofern die Zwischenprüfung früher angesetzt ist) hängt die Förderung davon ab, ob Ihr den geforderten Nachweis Eures Leistungsstandes erbracht habt oder nicht. Praktisch bedeutet das: Ab dem fraglichen Zeitpunkt gehört Formblatt 5 oder ein Beleg über Eure ECTS-Credits zwingend zu Eurem BAföG-Antrag. Könnt Ihr den Nachweis des regulären Leistungsstandes nicht erbringen und habt dafür einen Grund, der nach dem Gesetz eine Verzögerung Eurer Ausbildung rechtfertigt, so könnt Ihr beantragen, dass Ihr für einen begrenzten Zeitraum dennoch weiter gefördert werdet und den Nachweis erst später vorlegen müsst (dazu mehr unter Punkt 5.).

    In allen anderen Fällen der Nichtvorlage verliert Ihr Euren Förderungsanspruch. Es besteht aber die Möglichkeit, den Leistungsstand aufzuholen und sich in die Förderung zurückzuarbeiten.

  2. Wann der Leistungsstand sonst noch eine Rolle spielt

    Das BAföG-Amt kann auch im Zusammenhang mit einem Fachrichtungswechsel nach Studienleistungen fragen, und wird dies immer tun, wenn Ihr Studienabschlusshilfe beantragt. Hier ist ja die Zulassung zur Abschlussprüfung Voraussetzung.

    Schließlich spielt der Leistungsstand am Ende des Studiums eine Rolle, wenn Ihr über die Förderungshöchstdauer hinaus gefördert werden wollt. In diesem Fall könnt Ihr mit den gleichen Gründen eine Verlängerung der Förderung beantragen wie zu dem Zeitpunkt, in dem Ihr den Leistungsnachweis vorlegen müsst. Das Amt möchte hier jeweils sicherstellen, dass nur der vorgetragene Grund zu einer Studienverzögerung geführt hat und fragt deshalb nach dem Stand des Semesters, in dem Ihr ohne Verzögerungsgrund sein müsstet. Wer also z. B. nach dem 4. Semester vorbringt, er sei acht Wochen krank gewesen und könne deshalb den Leistungsnachweis nicht vorlegen, würde nur dann ein Semester zusätzlich gefördert, wenn er nachweisen kann, dass er den Leistungsstand erreicht hat, den er nach dem 3. Semester haben müsste, denn durch die Krankheit hat er nicht mehr als ein Semester Zeit verloren.

    Das Gleiche gilt am Ende des Studiums für eine Krankheit, die zeitlich nach Beginn des 5. Semesters (oder nach Beginn des 3. Semesters) lag. Beruft Ihr Euch am Ende des Studiums dagegen darauf, dass Euch zu dem Zeitpunkt, in dem Ihr den Leistungsnachweis vorlegen musstet, ein zusätzliches Semester wegen Krankheit bewilligt wurde, das jetzt zu einem Überschreiten der Förderungshöchstdauer führt, so wird eine entsprechend längere Förderung ohne einen weiteren Nachweis möglich sein. Ein Antrag muss allerdings gestellt werden.
Nachweis von Studienleistungen zum Zeitpunkt der Zwischenprüfung und Verschiebung des Vorlagetermins aus einem gesetzlich anerkannten Grund Großansicht der Grafik / © npridik





Noch Fragen?

Schaut in unser BAföG-Forum, vielleicht wurden eure Fragen schon von anderen gestellt und beantwortet. Bei Bedarf könnt ihr auch eigene Beiträge verfassen und euer Problem schildern.


Folgende Artikel könnten für Dich auch interessant sein



Zwei Holzfiguren zerren an einem 50-Euro-Schein


Diese Seite verlinken »

 
 

Studis Online Logo (kleinere Variante)  Studieren leicht gemacht