Geld + BAföG

Aktuelle Meldungen (Seite 1)

Mehr Neues aus Studium » | Hochschulpolitik » | Beruf »



22.07.2014

Mit Volldampf im Verzug: Regierungspläne für BAföG-Reform 2016

Eine Studentin macht sich Sorgen um die Finanzierung ihres Studiums
Johanna Wanka (CDU) gibt Gummi. Am Montag präsentierte die Bundesbildungsministerin unerwartet früh Eckpunkte für eine „große BAföG-Reform“. Bedarfssätze und Freibeträge sollen um jeweils sieben Prozent zulegen, die Förderlücke zwischen Bachelor und Master geschlossen und der Wohnzuschlag erhöht werden. Über diese und weitere Maßnahmen herrscht koalitionsintern Einvernehmen. Manch einer in der SPD schmollt noch ob des Zeitpunkts der Novelle. Mit der soll es erst 2016 soweit sein. Und mehr als eine Nullrunde bringt sie wohl auch nicht. weiter »
14.07.2014

Studieren mit über 30: Altersgrenzen für Förderungen und Vergünstigungen

Immer wieder wird vom „lebenslangen Lernen“ gesprochen. Das Bachelor/Master-System unterstützt diese Idee eigentlich – doch in Sachen Finanzierung gibt es noch viele Hürden. Viele Leistungen sind ab 30 nicht mehr (oder nur in Ausnahmefällen) zugänglich oder sie sind teurer als für jüngere Studierende. Oliver und Katrin Iost fassen zusammen, auf was zu achten ist, welche Ausnahmen es gibt und warum sich Betroffene durchaus zusammen tun sollten, um Änderungen zu erreichen. weiter »
07.07.2014

Nicht vergessen! – BAföG-Folgeantrag bis Ende Juli stellen

BAföG, Studium und Geld aus Holzwürfeln mit Buchstaben zusammengesetzt
Wer schon BAföG bezieht, muss normalerweise einmal jährlich einen Folgeantrag stellen. Will man sichergehen, dass man ohne Unterbrechung gefördert wird, sollte man den (vollständigen!) Folgeantrag zwei Monate vor Ablauf des aktuellen Bewilligungszeitraums stellen. Wer an einer Uni studiert, muss also diesen Monat aktiv werden (an Fachhochschulen musste schon bis Ende Juni gehandelt werden). weiter »
10.06.2014

Zwei Prozent plus X: „BAföG-Partei SPD“

Zwei Holzfiguren zerren an einem 50-Euro-Schein
Die Bundesregierung hat sich durchgerungen: Laut Koalitionsbeschluss soll es Nachbesserungen bei der Bundesausbildungsförderung geben. Zwar erst zum Wintersemester 2016/17 und damit sechs Jahre nach der letzten Novelle, aber immerhin. Im Gespräch mit Studis Online erklärt Ernst Dieter Rossmann, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, warum es nicht rascher geht, was eine Reform alles bringen soll und wie für seine Partei ein BAföG-Zuschlag ohne Substanz aussähe. Zehn Prozent und mehr, wie diverse Verbände fordern, nennt der Politiker „weltfremd“. weiter »
27.05.2014

Gebremste Freude: BAföG wird erhöht – aber erst 2016/17

Auf Studierende regnet es Geldscheine
Mehr Geld für Bildung – darüber war sich die schwarz-rote Koalition einig. Über die Details gab es seit Monaten Streit. Heute verkündete u.a. Finanzminister Schäuble die Einigung (bei der aber immer noch einiges offen bleibt). Studierende betrifft vor allem der Teil zum BAföG: Dieses soll ab 2015 komplett vom Bund finanziert werden. Eine Erhöhung (und Reform) gibt es allerdings erst zum WiSe 2016/2017. [2. Update] weiter »
03.04.2014

Achtung! – BAföG-Datenabgleich führt wieder zu mehr Überprüfungen

Verkehrsschild „Achtung Falle!“
Bei den jährlichen Vermögenskontrollen durch Datenabgleich, die durch die BAföG-Ämter bundesweit seit 2003 mit zeitlichen Verzögerungen zum ersten BAföG-Antrag von bis zu vier Jahren durchgeführt werden, nimmt die Anzahl der hiervon Betroffenen seit etwa einem Jahr wieder in signifikantem Ausmaß zu. Hauptursache sind fiktive Vermögensanrechnungen wegen „rechtsmissbräuchlichen Vermögensverfügungen“. Wie der Verdacht entsteht und wie man sich gegen ihn zur Wehr setzen kann. weiter »
31.03.2014

KfW-Bildungskredite: Variable Zinsen steigen leicht – entgegen Festzinsoption

Logo der KfW-Bankengruppe (klein)
Obwohl die – leider nur in der Tilgungsphase optional wählbaren – festen Zinssätze einen historischen Tiefststand erreicht haben, sind die variablen Zinsen doch wieder leicht gestiegen. Beim KfW-Studienkredit auf nun 3,32%, beim Bildungskredit und BAföG-Bankdarlehen auf immer noch sehr gpnstige 1,42%. weiter »
05.02.2014

Bremser gegen Bremser? – Koalitionszoff um BAföG-Novelle

Zauberwürfel mit Geldscheinen
Die nächste BAföG-Novelle kommt bestimmt. Die Frage ist nur, wann es soweit ist und was bzw. wie viel sie bringt. Nachdem in der Vorwoche die Bildungsministerin Handlungswille signalisierte, versprach nun auch die SPD eine rasche und "substantielle" Reform. CDU/CSU wollen ebenso zur Tat schreiten, womit bis auf die Bundesländer alle entscheidenden Akteure beisammen wären. Eitel Sonnenschein herrscht deshalb noch lange nicht. Im Gegenteil: Die Koalition streitet eifrig weiter – nicht um Details, sondern Grundsätzliches. Das kostet Zeit und spart Geld. weiter »
29.01.2014

BAföG-Bericht vorgelegt: Regierung verkauft Abstieg als Aufwind

Bundesministerium für Forschung und Bildung
Rekorde über Rekorde. Nie war es so voll an Deutschlands Hochschulen wie heute, nie war die studentische Wohnungsnot größer, nie schmissen so viele ihr Studium. Die neueste Höchstmarke passt da ins Bild: Niemals zuvor in der Geschichte der BRD hatten mehr junge Menschen dem Grunde nach Anspruch auf Bundesausbildungsförderung. Laut aktuellem BAföG-Bericht der Bundesregierung waren es 2012 fast 1,6 Millionen. Wirklich gefördert wurden 2012 18,7% davon – nach 19% im Jahr 2011 (und über 40% in den 1970ern). weiter »
28.01.2014

Ergänzung zum Schüler-BAföG: Brandenburgisches Ausbildungsförderungsgesetz

SchülerInnen, die das Abitur direkt über eine gymnasiale Oberstufe oder die Fachhochschulreife direkt im Anschluss an die mittlere Reife erreichen wollen, können – bis auf wenige Ausnahmen – kein BAföG erhalten. Das war bei Einführung des BAföGs in den 1970ern noch anders, erst unter der christlich-liberalen Koalition unter Bundeskanzler Kohl wurde das Schüler-BAföG deutlich eingeschränkt. Da auf Bundesebene für eine Ausweitung keine Mehrheiten vorhanden sind, hatte Brandenburg 2010 im Alleingang eine Art ergänzendes Schüler-BAföG nur für Brandenburg beschlossen – welches ab August 2014 für einige erhöht wird. weiter »


Ältere Meldungen  »


Meldungen aus den Jahren:
2014: [1] [2]
2013: [2] [3] [4]
2012: [4] [5]
2011: [6] [7]
2010: [7] [8] [9]
2009: [10] [11]
2008: [12] [13] [14]
2007: [14] [15] [16] [17] [18]
2006: [18] [19] [20] [21]
2005: [21] [22]
2004 und früher: [22] [23] [24]




Diese Seite verlinken »

 
 

Studis Online Logo (kleinere Variante)  Studieren leicht gemacht